Und wieder gehen zwei NRW-Meistertitel nach Düsseldorf!

 

Marco Schumacher ist neuer NRW-Meister im Tête-à-Tête! Im Finale setzte er sich mit 13:4 gegen Georgios Dimitriadis (Siemens Mülheim) durch. Weitere Düsseldorfer Ergebnisse: Toufik Fací (Platz 7) und Oliver Kasper (Platz 38). Alle anderen Düsseldorfer Starter waren am Samstag in der Qualifikation gescheitert. Ergebnisse Tête-à-Tête

Bei der parallel ausgetragenen NRW-Meisterschaft »Tireur« hat ebenfalls ein Düsseldorfer den Sieg errungen! Toufik Fací sicherte sich seinen dritten Titel in diesem Jahr. Im Endspiel schlug er Alexander Streise (Ibbenbüren) mit 41:25. Im Viertelfinale unterlag Marco Schumacher dem späteren Sieger (am Ende Platz 6) und Oliver Kasper verpasste mit Platz 10 in der Vorrunde das Viertelfinale knapp. Herzlichen Glückwunsch! Ergebnisse Tireur

Düsseldorf sur place an der Spitze der DPV-Vereinsrangliste!

Die erfolgreiche Saison der Düsseldorfer Spielerinnen und Spieler hat den Verein auf den ersten Platz der DPV-Vereinswertung katapultiert. Toufik Faci ist mit seinen beiden DM-Titeln der »Punktesammler« Nr. 1. Er holt sowohl den Triplette Titel (mit Philipp Niermann und Marco Schumacher) als auch den Titel im Doublette-Mixte (mit Anna-Maria Bohnhoff). Somit erzielt er im Jahr 2018 144 Punkte und belegt mit insgesamt 216 Punkten Platz 2 in der aktuellen Einzelrangliste. Es folgen Marco Lonken (176 Punkte/Platz 8), Moritz Rosik (171/11.), Philipp Niermann (168/14.) sowie Marco Schumacher (147/18.). Als beste Düsseldorfer Spielerin folgt Anna-Maria Bohnhoff (71 Punkte/Platz 80). Weiterlesen

Auch der Doublette-Mixte Titel geht nach Düsseldorf!

Anna Bohnhoff und Toufik Faci (beide Sur place) haben am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften im Doublette Mixte gewonnen! Im Finale besiegen die beiden Sara Schwander und Johannes Hirte. Für Anna ist es der erste DM-Titel überhaupt, für Toufik in diesem Jahr bereits der zweite. Außerdem belegen Anna Lazaridis (Bonn) und Moritz Rosik (Sur place) sowie Natalie Bell (Essen-Kettwig) und Klemens Mattes (Sur place) jeweils hervorragende Neunte Plätze. Herzlichen Glückwunsch!

Toufik und Anna bei der Siegerehrung der DM Doublette Mixte 2018

Toufik Faci und Anna Maria Bohnhoff bei der Siegerehrung (Foto: Klemens Mattes)

Der Titel „Deutscher Meister Triplette 2018“ geht nach Düsseldorf!

Toufik Faci, Marco Schumacher und Philipp Niermann besiegen im Finale der diesjährigen Triplette DM in Berlin Burkhard Rudolph, Jean-Luc Testas und Philippe Jankowski (Baden-Württemberg). Außerdem erreicht Vorjahressieger Marco Lonken mit seinen Partnern Vincent Probst und Sylvain Ramon einen guten 5. Platz. Mesut Uluocakli setzt sich zusammen mit Björn und Tobias Lubitz bis ins 32/tel Finale durch und unterliegt dort dem Team um Sascha von Pless knapp.

Toufik Faci, Philipp Niermann und Marco Schumacher bei der Siegerehrung der DM Triplette 2018 in Berlin

Link zum Interview mit Marco Schumacher auf der Website von Petanque aktuell.

Festival de Pétanque 2018 wieder mit neuem Teilnehmerrekord

1.144 Spielerinnen und Spieler aus dem In- und Ausland fanden den Weg nach Düsseldorf. Obwohl der Verein aus Kostengründen im Vorfeld die Startgelder für die beiden Hauptturniere verdoppelt hatte, wurden die Teilnehmerzahlen des Jahres 2017 noch einmal übertroffen. Der Aufbau gestaltete sich in diesem Jahr etwas schwieriger als in den letzten Jahren, da es sowohl am Donnerstag Abend als auch den gesamten Freitag hindurch wie aus Eimern regnete. Aber als ob wir gutes Wetter bestellt hätten, klarte der Himmel pünktlich zur Eröffnungsfeier am Freitag Abend auf, und es sollte das gesamte Wochenende während der Veranstaltung dabei bleiben. Bestes Pétanque-Wetter! Weiterlesen

Philipp, Toufik und Marco werden Triplette NRW Meister 2018

Marco S., Toufik und Philipp N. holen den Cup! Sowohl Samstag bei der Quali im Rheinland als auch Sonntag bei der Landesmeisterschaft bleiben die Drei ungeschlagen und sichern sich den Sieg sowie die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Die NRW Landesmeister Triplette 2018 Philipp, Toufik und Marco

Die NRW Landesmeister Triplette 2018, v. l. Philipp Niermann, Toufik Faci und Marco Schumacher

Mesut holt mit den Bochumer Lubitz-Brüdern den Sieg beim Quali-Turnier im Ruhrgebiet und 4:2 Siege bei der Landesmeisterschaft. Die Drei qualifizieren sich also ebenso für die DM in Berlin. Klemens landet mit seinen beiden Kölner Partnern Philipp H. und Andreas mit 3:3 Siegen auf dem 39. Platz. Andere Mitglieder von Sur place hatten sich leider nicht für die LM im fernen Löhne-Gofeld qualifiziert. Bereits am Samstag hatten Claudia und Ingo mit ihrer Mülheimer Partnerin Naima die Qualifikation für die LM verpasst.

Außerdem für Sur place bei der DM dabei sind Titelverteidiger Marco L. mit Sylvain und Vincent sowie Vizemeister Moritz mit Flo und Robin. Gutes Gelingen!

Starker Auftritt der ersten Mannschaft beim zweiten Bundesliga-Spieltag!

Bei strahlendem Sonnenschein fand am vergangenen Samstag auf unserem Boulodrome an der Pariser Straße der zweite Bundesliga-Spieltag 2018 statt. Gegner unseres Teams waren der BC Herxheim, der bis Samstag noch ungeschlagene Tabellen-Zweite VFPS Osterholz, sowie der Lübecker BC. Und es schon mal vorweg zu nehmen: Es war eine nervenaufreibende Achterbahnfahrt!

Die erste Mannschaft von Sur place beim 2. Bundesligaspieltag 2018

Düsseldorf sur place 1 – vorne v. l.: Moritz Rosik und Philipp Niermann; hinten v. l.: Malte Berger, Anna-Maria Bohnhoff, Kamel Bourouba, Toufik Faci, Ewelina Eckl und Marco Schumacher

Ein Start, wie er besser nicht geht. Bereits nach etwas über 30 Minuten waren die Triplettes (Malte, Moritz und Kamel sowie Anna, Marco S. und Toufik) gegen Herxheim gewonnen (13:0 und 13:0). Wir konnten es selbst kaum glauben. War doch der BC Herzheim als ein Gegner auf Augenhöhe eingeschätzt worden. Weiterlesen

Der erste Liga-Spieltag 2018

Düsseldorf sur place 1 startete schon am Samstag, dem 21. April, in Saarbrücken-Gersweiler in die Saison. Trotz wunderbarem Wetter wurde zum Unmut (fast) aller Mannschaften komplett in der Halle gespielt. Eine Mannschaft hatte sich dagegen ausgesprochen. In der ersten Runde kam es zum Duell mit dem Vizemeister des vergangenen Jahres, und es wurde die erwartet harte Aufgabe. Trotz einer ordentlichen Leistung wurde die Partie am Ende mit 0:5 verloren – ein in dieser Höhe nicht unbedingt nötiges Ergebnis. In der zweiten Runde hatten wir es dann mit Horb, dem Vizemeister von 2016 zu tun. Diese Partie fing deutlich besser an als in der ersten Runde. Weiterlesen