Beiträge

Soufiane Errichi ist neuer NRW-Hallenmeister im Tête-à-Tête

Soufiane Errichi NRW Meister 2019 Tete-a-TeteEinige Jahre lang hat er keine Kugeln in die Hand genommen, nun hat er sich eindrucksvoll zurückgemeldet.

Nach fünf ungefährdeten Siegen kann ihm auch Peter Scholten-Maghs (Mülheim) im Finale nichts entgegen setzen und Soufiane siegt am Ende klar mit 13:7. Der dritte Platz geht an Martin Schwarz (Leichlingen).
Weitere Platzierungen von Düsseldorfer Spielern: Kevin Johnson (5. Platz), Marco Lonken (12. Platz), Mesut Uluocakli (27. Platz), Oliver Kasper (29. Platz) und Philipp Niermann (39. Platz).

Herzlichen Glückwunsch!

Alle Ergebnisse hier.

Malte Berger und Marco Lonken sind Doublette Hallen-NRW-Meister

Malte und Marco NRW Hallenmeister Doublette 2018/19Malte Berger und Marco Lonken (beide Düsseldorf sur place) sind Hallen-NRW-Meister. In einem sehr einseitigen Finale schlugen die beiden Alfred Hovekamp und Paulo José de Sousa Romáo mit 13:3. Bei der zum ersten Mal mit 42 Teams besetzen Endrunde in der Düsseldorfer Boulehalle wurde erstmals ein „echtes“ Finale ausgetragen, da nach 5 Runden zwei Mannschaften 5:0 Siege eingefahren hatten. Außerdem auf dem Treppchen: Moritz Rosik (ebenfalls Düsseldorf sur place) und Moritz “Mowi” Wiegand (Mülheim), die den dritten Platz erreichten. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Der BPV Cup bleibt in Düsseldorf

Düsseldorf sur place ist zum vierten Mal in Folge Sieger des BPV NRW Vereinspokals. Bei schönem, aber frischem Herbstwetter zeigte das Düsseldorfer Team eine klasse Leistung und setzte sich am Ende verdient durch.
BPV-NRW-Cup Sieger 10-2018

Von links: Malte Berger, Marco Lonken, Marco Schumacher, Philipp Niermann, Toufik Faci, Diane McPeak-Ferkinghof, Roland Ludigkeit, Claudia Ernst

Leider traf die Düsseldorfer Mannschaft schon im Halbfinale des diesjährigen ”Final Four“ auf den 1. BPC Bonn-Bad Godesberg. Für alle Anwesenden das vorweg genommene Finale. Das war es dann auch und es  entwickelte sich zu einem wahren Krimi auf allerhöchstem Niveau.

Vier von sechs Tête-à-Tête-Begegnungen gingen den Düsseldorfern verloren (u. a. verlor der Deutsche Meister Toufik Fací sein Einzel gegen Jasper Schlüpen), so dass sie in den Doublettes schon gehörig unter Druck standen. Aber es gelangen zwei von drei möglichen Siegen, so dass in der letzten Runde beide Triplettes gewonnen werden mussten. Keine einfache Aufgabe, zumal die Godesberger mit Robin Stentenbach, Florian Korsch und Danny Griesberg ein Triplette aufstellen konnten, dass in dieser Konstellation noch nie ein Bundesliga-Triplette verloren hatte. Aber nachdem Diane McPeak-Ferkinghof, Marco Schumacher und Philipp Niermann gegen Anna Lazaridis, Lasse Stentenbach und Jasper Schlüpen das Triplette-Mixte gewonnen hatten, beendeten auch Marco Lonken, Malte Berger und Toufik Fací ihr Spiel und siegten sicher 13:7, Endstand: 21:10.

Das andere Halbfinale gewann Essen-Stadtgarten recht souverän gegen Lünern, so dass die Essener der Düsseldorfer Final-Gegner waren. Das Finale ist schnell zusammengefasst:
Fünf von sechs Tête-à-Têtes wurden gewonnen, so dass klar war, dass zwei Doublette-Siege zum erneuten Titelgewinn reichen würden. Claudia Ernst und Marco Lonken legten los wie die Feuerwehr und gewannen klar mit 13:0. Die anderen beiden Spiele waren deutlich enger. Toufik Fací und Roland Ludigkeit verloren am Ende knapp mit 11:13, so dass es plötzlich so aussah, als ob doch die Triplette-Runde entscheiden müsse. Diane McPeak-Ferkinghof und Philipp Niermann hatten mit 6:0 geführt, sahen sich aber im weiteren Verlauf einem 6:11 Rückstand gegenüber, der dann aber wiederum in einen 13:11 Sieg gedreht werden konnte, und somit war das Finale entschieden. Endstand 16:5 (Die Triplettes wurden nicht mehr gespielt.)

Alle Ergebnisse hier.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Hallensaison 2018/2019 beginnt am 27. Oktober

Kugelgruppe mit Schweinchen (kej-306)

Das endgültige Hallen-Programm können wir noch nicht veröffentlichen, da uns an einigen Stellen noch dringend helfende Hände fehlen, aber hier ein paar wichtige Termine und Infos vorab:

• Die Halle hat einen neuen Boden!

• Wir haben das Staub-Problem in den Griff bekommen!

• Die Hallensaison beginnt am 27. Oktober um 9:30 Uhr mit einem Doublette Eröffnungsturnier. 3 Runden, dann A/B-K.O., 100 % cash, Voranmeldung unter sport@surplace.de

• Jeden Dienstag 18:00 bis 22:00 Uhr: “Halle für alle”

• Jeden Mittwoch ab 18:00 Uhr (19:00 Uhr Einschreibeschluss): „Supermelée“, 3 Runden mit 60 Minuten Zeitbegrenzung

• Jeden Donnerstag 18:00 Uhr (19:00 Uhr Einschreibeschluss): „Der Zock“, Doublette formée, 4 frei geloste Spiele oder 4 Runden Schweizer System. Wir werden testen, welcher Modus besser ankommt. 60 Minuten Zeitbegrenzung.

Alles Weitere in Kürze hier, oder auf unserer Facebook-Seite.
Wir freuen uns auf die neue Saison. Allez!

NRW-Meisterin und NRW-Vizemeisterinnen!

Diane McPeak Ferkinghof NRW-Meisterin 2018Diane McPeak-Ferkinghof, Karin Voigtländer und Heide Loebers (Heidelberg) haben am Sonntag bei der Frauen-NRW-Meisterschaft den Titel knapp verpasst. Nach einer knappen Niederlage im zweiten Spiel gewannen die drei den Rest ihrer Spiele ohne Probleme und sicherten sich souverän die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft!

Im Schuss-Wettbewerb sicherte sich Diane per Los den Meistertitel. Das nicht ausgetragenen Finale „gewann“ Diane gegen Bärbel Brinkel. Herzlichen Glückwunsch!

Hier die Einzelergebnisse:
https://www.boule-nrw.de/meisterschaften/index.php…
https://www.boule-nrw.de/…/tir…/Tireur_Frauen_Ergebnisse.pdf

DEUTSCHER VIZEMEISTER! Ein Bericht zum Liga-Wochenende

DPB Deutscher Vizemeister 2018 Düsseldorf sur place

Das Beste zuerst: Die Bundesliga Saison 2018 ist beendet und Düsseldorf sur place 1 ist Deutscher Vizemeister! Im Baden-Württembergischen Malsch sicherten sie sich den zweiten Platz in der Pétanque-Bundesliga.

Es hat also doch noch geklappt. Das große Ziel, einen Platz auf dem Sieger-Treppchen der Pétanque-Bundesliga zu ergattern wurde erreicht. Nach zwei Niederlagen am ersten Spieltag (0:5 gegen Malsch und 2:3 gegen Horb) setzte es im Saison-Verlauf nur noch eine einzige Niederlage (2:3 gegen Berlin). Ansonsten wurden alle acht Begegnungen gewonnen. Durch mannschaftliche Geschlossenheit, die richtigen Spieler-Wechsel und natürlich streckenweise durch erstklassiges Pétanque konnten viele enge Spiele gewonnen werden. Besonders die Stärke bei den Triplette-Begegnungen ebnete den Weg zum Vizemeistertitel. Von den zehn Triplette-Partien am vergangenen Wochenende wurden lediglich zwei verloren. Weiterlesen

Bundesliga, NRW-Liga, Regionalliga und Bezirksklasse: Die Vorschau auf das Liga-Wochenende

Am kommenden Wochenende geht es für die Mannschaften von Düsseldorf sur place in den jeweiligen Ligen um einiges. Von Meisterschaft, einem Platz auf dem Treppchen, über gesichertes Mittelfeld bis hin zum Abstieg ist noch alles drin.

Für Düsseldorf sur place 1 endet die Bundesliga-Saison 2018 an diesem Wochenende mit einem Doppelspieltag. In Malsch bei Karlsruhe treffen die Düsseldorfer auf München, den Vorjahressieger Ibbenbüren, die Aufsteiger Berlin und Wittlich, sowie zum Abschluss auf unsere Freunde aus Bonn Bad-Godesberg. Mit 4:2 Siegen steht die Mannschaft im oberen Mittelfeld der Tabelle, so dass der Abstieg wohl nur noch theoretisch möglich ist. Ein Platz auf dem Treppchen jedoch könnte noch im Bereich des Möglichen liegen … wir drücken die Daumen!

Die erste Mannschaft von Sur place beim 2. Bundesligaspieltag 2018

Düsseldorf sur place 1 – vorne v. l.: Moritz Rosik und Philipp Niermann; hinten v. l.: Malte Berger, Anna-Maria Bohnhoff, Kamel Bourouba, Toufik Faci, Ewelina Eckl und Marco Schumacher

Düsseldorf sur place 2 spielt am Sonntag in Ahlen gegen Ratingen-Lintorf, den BC Köln und Essen-Kettwig. Die Mannschaft steht nach dem zweiten Spieltag auf Platz zwei der Tabelle und hat alle Chancen, die Saison erfolgreich zu beenden. Sollte es gelingen, am Wochenende drei Siege einzufahren, wäre die Meisterschaft in der NRW-Liga sicherlich machbar! Weiterlesen

Düsseldorf sur place steht im Viertelfinale des BPV NRW Cups

Teams Sur place und Köln ABF CK BPV NRW Cup 2018

Durch eine souveräne Vorstellung gegen ABF CK Köln hat die Mannschaft von Düsseldorf sur place das Viertelfinale des BPV NRW Cups erreicht. Lediglich ein Tête-à-Tête ging beim 29:2 verloren. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur erneuten Titelverteidigung.